Home / FAQ / Dolby Atmos Receiver

Dolby Atmos Receiver

Dolby Atmos Receiver

Jeder der sich einen neuen Receiver zulegen möchte kommt an den neuesten Ton- und Bildformaten gar nicht mehr vorbei. Ob Dolby Atmos, DTS:X, AURO-3D oder DOLBY VISION – Für die Zukunft sollte man gerüstet sein. Doch welcher Receiver und welcher Hersteller soll es sein? Wie viele Kanäle benötige ich, wenn ich auch in den Genuss von 3D Sound gelangen möchte? Hier ist eine kleine Hilfe für alle die noch nicht den richtigen gefunden haben.

Hersteller

Die am meisten gekauften AV Receiver kommen in Deutschland aus den Häusern Onkyo, Pioneer, Denon, Marantz und Yamaha. Daher werden hier auch nur diese fünf Hersteller unter die Lupe genommen.

Onkyo und Pioneer überzeugen durch ein tolles Preis-Leistungsverhältnis und kommt sehr gut bei Einsteigern an. Denon begeistert ab dem Modell 4400H mit dem Tonformat AURO-3D und hat auch mit dem Modell 1400H eines der beliebtesten Einsteigermodelle am Markt.  Marantz unterstützt ebenfalls bei zwei Modellen AURO-3D überzeugt aber hauptsächlich durch eine sehr hohe Qualität und eine sehr kompakte Bauweise. Yamaha bietet vor allem solide Mittelklasse Receiver und legt Wert auf ein tolles Design.

Kanäle

Jeder AV Receiver bietet die Möglichkeit, Tonsignale auf mehreren Kanälen auszugeben. Daher gilt es vorher zu prüfen, wie das Heimkino denn ausgestattet werden soll. Die klassische Wahl, wenn man das erste Heimkino einrichtet, ist ein 5.1 System. Hier steht 5.1 für fünf Lautsprecher die für ein Rundum-Sound sorgen und einen Subwoofer der den Raum mit tiefen Bässen erfüllt.  Möchte man mit der Zeit gehen und 3D Sound, also zusätzlich Ton von oben hören, benötigt man mindestens ein 5.1.2 System. Die 2 hinten steht für zusätzliche zwei Höhenlautsprecher. In diesem Fall benötige ich einen Receiver der 7.1 Kanäle bietet. Besteht zum Beispiel schon ein 5.1 System, kann man dieses auch bestehen lassen und mit zwei Höhenlautsprechern und einem geeigneten AV Receiver aufwerten.

3D-Sound Formate

Der 3D Sound wird nicht nur vom Hause Dolby angeboten, sondern auch von dts und Auro. Beide Formate bieten ebenfalls sehr gute bis überragende Raum füllende Effekte. Jedoch hat sich Dolby Atmos in der Breite bei Filmen und Receivern durchgesetzt, so dass man davon sprechen kann, dass Stand Februar 2018 auf über einhundert Filme mit Dolby Atmos Tonspur nicht einmal vierzig Filme mit DTS:X Tonspur versehen sind. Auro3D hingegen ist sehr häufig im Kino, aber fast gar nicht auf Blu-ray zu finden.

Fazit zu Dolby Atmos Receivern

Kauft man heute einen neuen Receiver ab ca. 300 Euro kommt wird man um das Thema 3D-Sound nicht drum herum kommen, da auf jeden Fall Dolby Atmos mit an Bord ist. Jetzt benötigt man dazu nur noch die passenden Dolby Atmos zertifizierten Lautsprecher, welche keine Installation an der Decke bedürfen und los geht es mit der größten Revolution seit dem Einzug von Dolby Surround in den Heimkinos.

Siehe auch

Router 2018

Die besten Router 2018

Welche Entwicklungen gibt es im Bereich des Internet-Zugangs? Der Zugang zum Internet wird immer wichtiger, …