Home / USB-Hub

USB-Hub

 

Abbildung
Vergleichssieger
Plugable SuperSpeed Hub
ECHTPower 7-Port
Anker USB 3.0 7 Port Hub
AUKEY USB 3.0 Hub
Unsere Empfehlung
USB Hub Ugreen Super Speed
ModellPlugable SuperSpeed HubECHTPower 7-PortAnker USB 3.0 7 Port HubAUKEY USB 3.0 HubUSB Hub Ugreen Super Speed
unser Vergleichsergebnis
Bewertung1,3Sehr gut
Bewertung1,5Gut
Bewertung1,6Gut
Bewertung1,7Gut
Bewertung1,8Gut
Kundenbewertung
18 Bewertungen

187 Bewertungen

729 Bewertungen

271 Bewertungen

473 Bewertungen
HerstellerPlugable TechnologiesECHTPowerUspeedAUKEYUgreen Group Limited
Anzahl Ports107744
max. Geschwindigkeit5 Gb/s5 Gb/s5 Gb/s5 Gb/s5 Gb/s
Auch für Mac?JaJaJaJaJa
ÜberspannungsschutzJaJaJaJaJa
Vorteile
  • Schnellladefunktion
  • Sehr gute Verarbeitung
  • An- und Aus-Schalter für jeden Port
  • Smartphones können aufgeladen werden
  • Regelmäßige Softwareupdates
  • Eigener Stromanschluss
  • Modernes Design
  • 24 Monate Garantie
  • LED für angeschlossene USB Geräte
  • Gutes Preis-/Leistungsverhältnis
Nachteile
  • Keine LED für angeschlossene LED´s
  • Schalter mit schlechtem Druckpunkt
  • Verarbeitung nicht gut
  • Zu leicht
  • Netzteil wird nicht mitgeliefert
AnbieterJetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen!
Vergleichssieger
Plugable SuperSpeed Hub

18 Bewertungen
€ 70,95
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
ECHTPower 7-Port

187 Bewertungen
EUR 99,99
€ 24,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Anker USB 3.0 7 Port Hub

729 Bewertungen
Preis nicht verfügbar
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
AUKEY USB 3.0 Hub

271 Bewertungen
EUR 17,99
€ 15,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Unsere Empfehlung
USB Hub Ugreen Super Speed

473 Bewertungen
EUR 17,99
€ 9,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Das Wichtigste in Kürze

Wenn Sie einen USB-Hub kaufen wollen, sollten Sie sich über einige Punkte Gedanken machen: Wie viele Geräte möchten Sie mit ihm verbinden? Wie soll er aussehen? Was sagt eigentlich das Design über die Qualität des Geräts aus? Oder ist vielleicht doch die Leistung wichtiger? Reicht ein Hub aus oder benötigen Sie mehrere? Mit welcher Geschwindigkeit soll die Datenübertragung möglich sein? Auch die Hersteller und Marken sind einen genaueren Blick wert, denn erst im Vergleich stellt sich heraus, ob Sie Ihr passendes Gerät gefunden haben. Hier lesen Sie eine Zusammenfassung der wichtigsten Überlegungen:

  • Gehäuse – Verarbeitung und Material
  • Version
  • Standfestigkeit

Worauf sollten Sie beim Kauf eines USB Hubs achten?

Gehäuse – Verarbeitung und Material

Oft sagt schon der erste Blick einiges über die Qualität des USB-Hubs aus. Wenn das Produkt schlecht verarbeitet ist und billiges Material verwendet wurde, wird die eingebaute Technik ebenfalls nicht vom Feinsten sein. Achten Sie also beim Kauf auf eine schöne Hülle – und damit ist nicht das Verpackungsdesign gemeint. Wenn Sie im Geschäft einen USB-Hub kaufen wollen, fragen Sie, ob Sie ihn aus der Verpackung nehmen dürfen oder ob es Vorführmodelle gibt. Beim Onlinekauf halten Sie sich an die Kundenbewertungen. Investieren Sie lieber einmal etwas mehr in ein qualitativ hochwertiges Modell.

Version

Mit Version ist hier nicht die Geräteauflage oder -neuentwicklung gemeint, sondern die Art und Weise, wie der USB-Hub funktioniert: aktiv oder passiv. Das klingt auf den ersten Blick kompliziert, ist aber ganz leicht erklärt. Ein passiver Hub wird durch das angeschlossene Gerät mit Strom versorgt, ein aktiver Hub hingegen verfügt über ein eigenes Stromkabel mit Netzteil und bezieht den Strom direkt aus der Steckdose. Passive Hubs sind dadurch günstiger und diese Version ist für Kleingeräte ohne großen Datenspeicher auch völlig ausreichend. Eine optische Computermaus oder ein kleiner USB-Stick sind so problemlos zu betreiben. Bei größerem Tansfer, wie er beispielsweise bei externen Festplatten üblich ist, erfordert jedoch für den reibungslosen Ablauf ein USB-Hub mit aktiver Stromversorgung.

Standfestigkeit

Wenn Sie ein USB-Hub kaufen wollen, sollten Sie sich auch Gedanken machen, ob des standfest sein soll. Im Vergleich hat sich gezeigt, dass standfeste Geräte praktischer sind, da sie nicht so leicht verrutschen und dadurch der Zugang zu den Buchsen immer frei zugänglich ist.

Geschwindigkeit

Auch die Geschwindigkeit der Datenübertragung ist ein wichtiger Punkt, wenn Sie ein USB-Hub kaufen wollen. Damit ist die jeweilige Version gemeint, von 1.0 über die momentan am weitesten Verbreitete 2.0 bis zu den Versionen 3.0 und 3.1. Es geht hierbei nicht nur um die schnellstmögliche Übertragungsrate, Sie müssen auch bedenken, dass Ihr neues Hub mit dem Gerät, an das Sie es anschließen wollen, kompatibel ist.

USB-Hub Vergleich – Hersteller und Marken

Bevor Sie ein neues Gerät kaufen, bietet sich ein Vergleich der verschiedenen Hersteller und Marken an. Diese fünf Unternehmen sind immer auf den TOP-Plätzen vertreten und somit auf jeden Fall einen genaueren Blick wert:

HamaUSB-Hub

Von diesem deutschen Hersteller können Sie beispielsweise ein USB-Hub kaufen, welches in Tests oft als Testsieger abschneidet und sowohl über USB 2.0 als auch USB 3.0 verfügt. Zusätzlich gibt es noch je nach Modell zusätzliche Ein- und Ausgänge für die PS4 und ein weiters integriertes zusätzliches USB-Hub.

Athen

Dieser amerikanischen Herstellers bietet sogar ein Hub, welches mittels Port-Schalter zwischen zwei PCs switchen und optional den Strom über Mini-USB beziehen kann. Auch Aten ist immer wieder unter den Top 3 beim Vergleich zu finden.

Raidsonic

Im Sortiment dieses amerikanischen Konzerns finden Sie unter anderem Hubs, die zwar ausschließlich mit USB 3.0 ausgestattet, jedoch abwärts mit allen anderen Vorgängerversionen kompatibel sind. Die Stromversorgung läuft auch hier wieder einfach und praktisch über USB.

D-Link

D-Link bringt unter anderem den klassischen Hub mit 4x USB 2.0 ins Rennen. Für alle, die es gerne einfach haben und keine spezifischen Anforderungen stellen ist dies eine hervorragende Option beim USB-Hub Vergleich. Klassisch ist in diesem Fall auch der Stromanschluss mittels Netzteil.

Tacens

Bei Tacens können Sie speziell für den Gamingbereich USB-Hub kaufen, und zwar mit tollen visuellen Effekten und einer speziellen Führung für das Mauskabel. Auch hier finden wir ausschließlich USB 3.0, wieder mit dem Vermerk abwärts kompatibel. Wenn Sie also ein Hub zum Zocken suchen, lohnt es sich, bei Tacens einen USB-Hub Vergleich vorzunehmen.

Produkt- und Verwendungsarten zur USB-Schnittstelle

Tipps und Tricks zum Umgang mit Ihrem USB-Hub

Als so genannter Sternverteiler ist der USB-Hub ein wichtiger Knotenpunkt Ihrer PC-Umgebung. Er erspart Ihnen das lästige ein- und ausstecken der einzelnen Geräte. Wie Sie aus ihm die beste Leistung herausholen, erfahren Sie hier:

  • USB-Hub „aktivieren“.
  • Geschwindigkeit anpassen.
  • Strom sparen.
  • Mehrere Geräte aneinander schließen

Es gibt aktive und passive Geräte. Ein aktives USB-Hub bezieht den Strom via Netzgerät direkt aus dem Stromnetz. Ein passives USB-Hub holt sich seine Energie von den angeschlossenen Geräten. Viele aktive Geräte werden ohne Netzteil geliefert, da Sie auch passiv eingesetzt werden können. Informieren Sie sich im Fachhandel über die passende Stromspannung und nehmen Sie gleich ein Netzteil mit, wenn Sie Ihr neues Gerät kaufen, dann können Sie es von einem passiven Gerät in ein aktives verwandeln.

Das neueste USB-Hub mit der besten Ausstattung bringt nur dann die gewünschte Leistung, wenn auch der PC und die anderen angeschlossenen Geräte kompatibel sind. Achten Sie also auch auf die USB-Versionen.

Je mehr Geräte an Ihrem USB-Hub hängen, umso mehr Strom benötigen Sie natürlich. Mittlerweile gibt es aber Modelle, bei denen man einzelne Buchsen ausschalten kann. So können Sie wenig genutzte Geräte auf Ihrem USB-Hub belassen und sparen trotzdem Strom.

Sie können mehrere USB-Hubs aneinanderhängen, falls die Anzahl der USB-Schnittstellen andernfalls nicht ausreicht. Achten Sie dabei darauf, dass Sie immer zuerst die Geräte mit höheren USB-Versionen an den PC anschließen und daran dann die langsameren. Wenn das erste Gerät eine niedrigere Version aufweist, bremst es alle nachfolgenden Geräte aus. Das Zusammenschließen mehrerer USB-Hub nennt man Kaskadierung. Dabei sollte eine Gesamtkabellänge von 5m nicht überschritten werden.

Fazit

Informieren Sie sich über die Voraussetzungen des Gerätes, an das Sie den USB-Hub anschließen möchten und überlegen Sie sich, welche Anforderungen Sie haben. Wieviele und welche Geräte möchten Sie anschließen? Über welche USB-Versionen verfügen diese? Welche Steckertypen werden dafür benötigt? Möchten Sie Ihr neues USB-Hub aktiv oder passiv nutzen? Falls Sie es aktiv nutzen möchten, denken Sie vor dem Kauf daran, ein passendes Netzteil zu besorgen. Informieren Sie sich im Fachhandel und suchen Sie online nach dem passenden Modell